Die Wahlämter in Bayern liefern in diesen Tagen Millionen Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl am 24. September bei den Briefzentren der Deutschen Post ein. Die Wahlbenachrichtigungskarten werden dann im Briefzentrum Nürnberg nach Orten, Straßen und in Gangfolge sortiert und anschließend an alle Wahlberechtigten ausgeliefert. Bis Samstag, 2. September, sollen die Wahlbenachrichtigungen bei allen Wahlberechtigten vorliegen. Damit die Postboten diese wichtige Post zuverlässig und schnell zustellen können, bittet die Deutsche Post in diesem Zusammenhang ihre Kunden, in den nächsten Tagen mal nach ihrem Briefkasten zu schauen, ob die Beschriftung noch aktuell und gut lesbar ist. red