Ein 82-jähriger Autofahrer war mit der Verkehrssituation offenbar überfordert. Wie die Polizeiinspektion Hammelburg in ihrem Bericht mitteilt, verursachte er auf seiner Fahrt von Wartmannsroth nach Hammelburg gleich zweimal eine brenzlige Situation. Zunächst kam er mit seinem Kleintransporter auf der KG 27 in einer Kurve über die Mittellinie und gefährdete einen 32-jährigen Opel-Fahrer, der im Gegenverkehr nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 32-Jährige wendete sein Fahrzeug und fuhr dem Senior hinterher. Bei der Einmündung zur Staatsstraße 2293, bog der 82-Jährige nach links Richtung Hammelburg ab und übersah einen vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden 37-jährigen VW-Fahrer, der von Waizenbach kam. Nur durch starkes Abbremsen konnte der 37-Jährige einen Unfall vermeiden. Der 32-jährige Opel-Fahrer hielt daraufhin den 82-jährigen Autofahrer an und sie warteten auf eine Polizeistreife. Nach deren Eintreffen stellte sich heraus, dass "der 82-Jährige aufgrund seines Alters mit der Gesamtsituation überfordert war", berichtet die Polizei. Er muss sich nun wegen den zwei vorgenannten Verkehrsdelikten verantworten. Des Weiteren wird eine Meldung an die Führerscheinstelle getätigt. Die Schwiegertochter des 82-Jährigen fuhr den Kleintransporter nach Hause. pol