Der Organisator der Kulmbacher Bierwoche, Michael Schmid, zieht eine sehr positive Halbzeitbilanz: "Wir hatten einen gut besuchten Anstich-Samstag und Sonntag. Am Samstag-, Sonntag- und Dienstagabend heizten die neuen Bands Fetzentaler, Münchner Zwietracht und der Aalbachtal Express ein und lockten viele Besucher in den Bierstadl - und das trotz der hohen Temperaturen!" Auch die Stoapfälzer Spitzbuam, die unter den Bierwochen-Besuchern schon wohlbekannt seien, hätten am Montagabend viele Menschen angezogen.

"Am Mittwoch ist es etwas kühler geworden. Wir rechnen damit, dass der Stadl noch besser besucht sein wird als es schon die letzten Tage der Fall war", so Schmid. Gut angenommen würden auch das Bierdorf und der Sternla-Bereich. "Was uns am meisten freut, ist dass die vergangenen Tage friedlich und harmonisch verlaufen sind. Wir hoffen, dass das so bleibt", sagt Organisator Schmid.

Heute spielt ab 12.30 Uhr die Dorfmusik Rugendorf und am Abend die Joe-Williams-Band im Festzelt. red