Schweres Gerät wird von Sonntag, 24., bis Freitag, 29. Mai, in Zeyern erwartet. Dort sollen drei Bohrungen den Straßenuntergrund erkunden. Die Bohrarbeiten dauern etwa eine Woche und werden von der Firma Knappe aus Bamberg durchgeführt. Der Auftrag wurde von der Marktgemeinde Marktrodach erteilt, die sich bereits zwei Jahren mit einem möglichen Hangrutsch beschäftigt. red