Grub am Forst — In den ersten 15 Minuten hatte die Heimmannschaft das Spiel in die Hand genommen und durch Geck und Schulz zwei Möglichkeiten zum 1:0. Die Gäste hatten in der 20. Minute ihre erste und einzige Chance im ganzen Spiel, die Führung zu erzielen, scheiterten aber am gut aufgelegten Grüber-Torwart Fischer, der einen Rückstand verhinderte.
In der ersten Halbzeit konnte die Heimmannschaft noch ein paar Chancen herausspielen, aber nach dem Motto "Hoch und Weit bringt Sicherheit", konnte der alleinige Stürmer Schulz kein Tor erzielen. Somit ging man mit einem typischen 0:0 in die Halbzeit.


An die Wand gespielt

Nun drehte der TSV nach der Pause richtig auf und spielte die Gästemannschaft teilweise an die Wand. Dann hatte das "Wunderkind" Bohlein mit einer Blitzheilung seinen Auftritt. Erst musste er nach einem Zusammenstoß mit dem Gästetorwart (22.) ausgewechselt werden, kam nach der Pause wieder und erzielte dankt dem Gästetorwart, der den Schuss von Geck in die Mitte abwehrte, das 1:0. Bohlein musste nur noch den Ball über die Linie schieben (68.).
Nur acht Minuten später spielte der agile Geck einen schönen Pass auf den freistehenden Heyn und dieser netzte aus halb rechter Position gekonnt zum 2:0 ein.
Jetzt spielte nur noch der TSV. In der 80. Minute wurde der eingewechselte Krain elfmeterreif gelegt und der sichere Elfmeterschütze Kerl verwandelte souverän zum 3:0-Endstand.
Alles in allem war es ein verdienter Sieg und ein großer Schritt in Richtung zum oberen Tabellenplatz.


Stimmen zum Spiel

TSV-Betreuer Siggi Melzer: "Es war ein ganz hoch verdienter Sieg - auf jeden Fall. Die 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft. Hut ab muss ich sagen. Gute Leistung gebracht und wenn wir so weiter spielen, sind wir ein ernsthafter Kandidat für die Meisterschaft."
FC-Betreuer Boris Prediger: "Es war ein verdienter Sieg der Heimmannschaft. Mit einer Torchance kann man kein Spiel gewinnen. Die Heimmannschaft war sehr jung besetzt und hat uns regelrecht an die Wand gespielt."
TSV-Spieler Andre Melzer: "Es war ein verdienter Sieg, obwohl die Gäste eigentlich das 1:0 hätten machen müssen. Es war aber insgesamt eine gute Leistung von uns. So können wir gerne weitermachen."