Kleintettau — Mit einem klaren Sieg zur Kirchweih festigte der ASV Kleintettau am Samstag seinen Spitzenplatz in der Kreisliga 2 Kronach. Dabei traf Andreas Böhnlein gegen seinen Ex-Verein zweimal. Dagegen kassierte der FC Kronach im fünften Spiel die erste Niederlage.
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse bestimmte der ASV von Beginn an die Partie. In den ersten 17 Minuten ließen dreimal Sari und einmal Böhnlein zum Teil hundertprozentige Chancen ungenutzt. Besser machten es beide Mitte der ersten Hälfte, als sie einen Freistoß schnell ausführten. Beim Querpass traf ein Gästeakteur ins eigene Tor. Nach einer halben Stunde kam der FC Kronach durch zwei Standards erstmals gefährlich in den ASV-Strafraum. Kurz vor dem Wechsel erhöhte Wilhelm im Nachschuss auf 2:0.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Gäste aktiver, ohne aber das Gehäuse der "Glasmacher" zu gefährden. Sari und Iskender vergaben weitere sehr gute Möglichkeiten, ehe der bis dato unglücklich agierende Sari trocken ins lange Eck das 3:0 erzielte. Böhnlein erhöhte zunächst nach einem Alleingang auf 4:0 und nach einem Traumpass von Wilhelm zum 5:0. Damit war der Deckel auf der Partie. C. Engelhardt konnte nur noch verkürzen. Am Ende war der deutliche Sieg des ASV hochverdient.
ASV Kleintettau: Fröba - Hanna, Martin, Wilke (51. Lieb), Iskender, Wilhelm, Kobal, Kaufmann (64. Walter), Alt. Yürük, Sari, Böhnlein.
FC Kronach: Ciolka - Tolba (65. Özaltin), Madinger, Beyer, Uwira, Kraus, C. Engelhardt, Schulz, J. Engelhardt (80. Partheymüller), Ritter, Amon (72. Traudt).
Tore: 1:0 Eigentor (23.), 2:0 Wilhelm (41.), 3:0 Sari (62.), 4:0 Böhnlein (69.), 5:0 Böhnlein (72.), 5:1 C. Engelhardt (77.). - SR: Schillig (Ebersdorf/C.). - Zuschauer: 100. chr