Für Blutspenden gibt es keine künstliche Alternative. Deshalb ist es ganz besonders wichtig, auch in Zeiten von Corona weiterhin kontinuierlich Blut zu spenden, da ansonsten die Versorgung von Kranken und Verletzten nicht weiter gesichert wäre. Das Rote Kreuz bittet deshalb die Bevölkerung um Blutspenden und bietet hierfür am Donnerstag, 1. Oktober, von 15 bis 19 Uhr einen Sondertermin in der Lichtenfelser Stadthalle an.

Zur Blutspende mitzubringen ist unbedingt ein Personalausweis, Reisepass oder Führerschein und der Blutspendeausweis. Bei Erstspendern genügt ein amtlicher Lichtbildausweis. Als Dankeschön erhält bei dem Sondertermin jeder Spender eine praktische Brotzeitbox. red