Ein Blutspende-Jahr geht zu Ende, und das nächste bricht an. Doch das Blutspenden darf nie vorbei sein. Denn Blut ist nur begrenzt (42 Tage) haltbar und wird Tag für Tag gebraucht. Blutspenden sind die notwendige Überlebenshilfe für viele Patienten in den bayerischen Kliniken. Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes ist 2017 weiterhin mit seinen 20 mobilen Entnahmeteams in ganz Bayern im Einsatz. Auch im Kreis Haßberge bietet das Rote Kreuz eine Reihe von Blutspendeterminen an, zum Beispiel jetzt im Januar.


Die neuen Termine

Eltmann: am Mittwoch, 4. Januar, von 16 bis 20 Uhr in der Stadthalle.
Hofheim: am Montag, 9. Januar, von 16 bis 20.30 Uhr im Rot-Kreuz-Haus.
Haßfurt: am Dienstag, 10. Januar, von 15 bis 20.30 Uhr im Rot-Kreuz-Haus.
Obertheres: am Mittwoch, 11. Januar, von 17 bis 20.30 Uhr in der Volksschule.
Maroldsweisach: am Mittwoch, 18. Januar, von 17.30 bis 20 Uhr in der Hauptschule.
Sand: am Freitag, 20. Januar, 17 bis 20.30 Uhr, Pfarrheim. ft