Auch im August bietet der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes Gelegenheit zum Blutspenden:
Forchheim: 1. August, 11 bis 17 Uhr, Sparkasse (Vortragssaal), Klosterstraße 14; Waischenfeld: 1. August, 16.30 bis 20 Uhr, Sport- und Bürgerhalle (Haupteingang), Bischof-Nausea-Platz 8; Neunkirchen am Brand: 6. August, 16.30 bis 20 Uhr, Grundschule, Deerlijker Platz 1; Ebermannstadt: 8. August, 16 bis 20 Uhr; Grund- und Mittelschule, Schulstraße 10; Igensdorf: 9. August, 16 bis 20 Uhr, Neue Grundschule, St.-Georg-Straße 20; Heroldsbach: 9. August, 16.30 bis 20 Uhr, Verbandsschule, Schulstraße 1; Heiligenstadt: 13. August, 17 bis 20.30 Uhr, evang. Pfarrzentrum, Pfarrberg 2; Kirchehrenbach: 17. August, 17 bis 20 Uhr, Volksschule, Straße zur Ehrenbürg 7; Forchheim: 22. August, 11.30 bis 19.30 Uhr, Rotkreuz-Zentrum, Henri-Dunant-Straße 1; Obertrubach: 28. August, 17 bis 20 Uhr, Begegnungsstätte, Pfr.-Grieb-Weg; Forchheim: 29. August, 13 bis 19 Uhr, Rotkreuz-Zentrum, Henri-Dunant-Straße 1; Eggolsheim: 30. August, 17 bis 20 Uhr, Eggerbach-Halle, Josef-Kolb-Straße 10 a; Pegnitz: 30. August, 15 bis 20 Uhr, Grundschule, Hauptstraße 73.


Ausweis mitbringen

Zwischen zwei Blutspenden müssen mindestens 56 Tage liegen. Blut spenden kann man zwischen 18 und 73 Jahren. Blutspende sind nur nach Vorlage des Blutspendeausweises und eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) möglich. red