katholischen Wohlfahrtsverbandes, zeitgemäß auf soziale Fragen Antworten zu geben. Unter dem Applaus der geladenen Gäste, unter ihnen Weihbischof Herwig Gössl, Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein, den Mitgliedern des Caritasvorstandes sowie ehemaligen Weggefährten von Irmgard von Traitteur während ihrer aktiven Caritas-Zeit, sprach die Jubilarin über ihre freudigen Erinnerungen, welche sie mit ihrer Amtszeit im Vorstand des Caritasverbandes für den Landkreis Forchheim verbindet. Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein überreichte ihr eine in Bronze gegossene heilige Elisabeth. red