Es summt und brummt vor dem Seniorenzentrum Hephata, das die Diakonie Bamberg-Forchheim in Aschbach betreibt: Im vergangenen Jahr hatten die Bewohner gemeinsam mit den Kindergartenkindern aus der Kita St. Marien eine Bienenwiese angesät. Im Frühling wurde erstmals Honig geerntet. Und auch jetzt gibt es auf der Wiese viel zu entdecken. Mit einer Blühdauer von April bis November finden sich immer wieder neue Blüten und Pflanzen, während andere schon am Verblühen sind. Besonders die Honigbienen, die an der Wiese in ihren Kästen leben, fühlen sich wohl. Aber auch Schmetterlinge, Hummeln, Nager und Kleintiere finden hier eine Nahrungsquelle und ein Rückzugsgebiet. Foto: privat