Bamberg — Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund besucht und betreut Menschen, die von Blindheit oder Sehbehinderung betroffen sind. Die dazu unabdingbar notwendige Mobilität der ebenfalls sehbehinderten/blinden ehrenamtlichen Berater gewährleistet für die nächsten Jahre die Dr.-Robert-Pfleger-Stiftung aus Bamberg durch die Spende eines neuen Kraftfahrzeugs.
Mithilfe dieses Fahrzeugs unterstützt unter anderem Thomas Marx, der im Rahmen eines sozialen Jahres im Bundesfreiwilligendienst tätig ist, die ehrenamtlichen Berater als Fahrer. Darüber hinaus begleitet er auch blinde und sehbehinderte Menschen bei Einkäufen, Arztbesuchen oder Begegnungsnachmittagen.
Professor Rainer Drewello, der Vorsitzende des Stiftungsrates, übergab an Manfred Voit, Leiter der oberfränkischen Bezirksgruppe des Blinden- und Sehbehindertenbundes, den neuen Ford Transit Custom im Wert von über 21 500 Euro und wünschte immer unfallfreie Fahrt. red