Zu einer Hausführung, der generelle Informationen anhand eines Vortrages bei Kaffee und Kuchen vorausgeschickt werden, lädt das Aufseesianum in Bamberg Eltern und Kinder, die sich für Internat und Hausaufgabenbetreuung interessieren, am Sonntag, 20. November, um 15 Uhr ein. Die Internatsschüler des Aufseesianum kommen aus dem süddeutschen, insbesondere bayerischen Raum mit fränkischem Schwerpunkt. Von Familien mit Kindern und Jugendlichen aus Bamberg und Umgebung wird das Nachmittagsbetreuungsangebot des Aufseesianum besonders nachgefragt, teilt die Einrichtung mit.
Ab der 5. Klasse nimmt das Aufseesianum Schüler aller Schularten (Haupt- bzw. Mittelschule, Wirtschaftsschule, Realschule, Fos, Bos, Gymnasium, Berufsfachschule für Hauswirtschaft, Kinderpflege, Sozialpflege) auf. Es bietet mit seinem Internats- und Hausaufgabenbetreuungsangebot gerne Familien Hilfe an, wenn Eltern ihre Kinder durch einen Internatsbesuch oder tägliche Hausaufgabenbetreuung besonders fördern möchten oder es zum Beispiel um Betreuungslücken und Schulprobleme geht. Auch das Thema Aufstiegsqualifizierung liegt dem Aufseesianum sehr am Herzen. Für Hauptschüler gibt es ganzjährig einen Vorbereitungskurs auf den Qualifizierenden Hauptschulabschluss. Hier gibt es jedes Jahr auch Schüler, die nach dem Quali noch eine Mittlere Reife anschließen oder nach der Mittleren Reife in die Einführungsklasse zum Gymnasium wechseln.


Höherqualifizierung

Auch die Höherqualifizierung von der Mittleren Reife zum Fachabitur ist stets ein möglicher Schritt, den das Internat in der Schulstadt Bamberg anbieten kann. Dabei verfolgt das Internat innerhalb seines umfangreichen Ganztagsangebotes auf dem Gelände inmitten der Weltkulturerbestadt zwischen Dom und Kloster am Michelsberg einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem neben den Hausaufgaben und Lernen auch die Freizeit, soziale und religiöse Erziehung nicht zu kurz kommen.
Vorherige Anmeldungen zum Infovortrag am kommenden Sonntag werden erbeten an: Studienseminar Aufseesianum, Aufseßstraße 2, 96049 Bamberg, E-Mail: info@aufseesianum.de; Telefon 0951/51926-0. Weitere Informationen gibt es unter www.aufseesianum.de. red