Kreis Kronach — Die Stadt Ludwigsstadt nutzt den bundesweiten "Tag der Städtebauförderung" am Samstag, 9. Mai, um über die aktuellen Projekte zu informieren. Hierzu wird es eine Informationsveranstaltung im Rathaus mit begleitender Ausstellung geben. Den Schwerpunkt bildet die Entwicklung der im Stadtzentrum gelegenen KEZ-Brache zu einer zukunftsorientierten Wohnanlage. Hier gibt es einen konkreten Ausblick auf eine künftige Entwicklung.

Missstand beheben

Das Gebäude des ehemaligen KEZ-Einkaufsmarktes steht an markanter Stelle im Stadtzentrum von Ludwigsstadt. Eigentlich eine hervorragende Lage, doch in dem aktuellen Zustand stellte es eine erhebliche Beeinträchtigung des Stadtbildes dar. Dies wurde auch bei einer Haushaltsbefragung in Ludwigsstadt deutlich, wo vielmals der Abriss des Objektes gefordert wurde.
Auch Stadtplaner Franz Ullrich wertet die Entwicklung des Objektes im Ergebnisbericht der vorbereitenden Untersuchungen zur Stadtsanierung als vordringlich: "Im Bereich des ehemaligen Hotels Goldner Löwe/ KEZ-Markt an der Lauensteiner Straße muss der städtebauliche Missstand dringend behoben werden.
Im Falle eines tragfähigen Nutzungskonzepts kann der baufällige Bestand durch Rückbau beseitigt und mit qualitätvollen Neubauten in städtisch angemessenen Kubaturen wiederbelebt werden. Der Standort eignet sich zum Beispiel für zukunftsorientierte Wohnkonzepte und ergänzende Dienstleistungen. Eine qualitätvolle Außenraumgestaltung bezieht an dieser Stelle auch eine Wegeverbindung im Hang als direkten Weg vom Marktplatz zum Sommerberg ein."
Mit Gerd Sambale und seiner saco gmbh beraten_planen_bauen aus Neustadt an der Aisch konnte ein Investor gefunden werden, der die Vorzüge der Innenstadtlage zu schätzen weiß: "Das Objekt liegt optimal für eine Entwicklung als zukunftsorientierte Wohnanlage in der auch Wohngemeinschaften etabliert werden können." Was er darunter versteht und wie dies konkret aussehen könnte, will er am 9. Mai im Ludwigsstädter Rathaus der Öffentlichkeit präsentieren.

Ausstellung im Rathaus

Bei der Informationsveranstaltung wird zudem Petra Gräßel, Leiterin für das Sachgebiet Städtebau bei der Regierung von Oberfranken einen Einblick in die Grundzüge der Städtebauförderung geben. Erster Bürgermeister Timo Ehrhardt geht auf die aktuellen städtebaulichen Themen in Ludwigsstadt und Lauenstein ein.
Begleitend informiert im Rathaus eine Ausstellung über umsetzungsreife Projekte der Städtebauförderung in Ludwigsstadt.
Auch die Marktgemeinde Steinwiesen und die Stadt Wallenfels im Oberen Rodachtal nutzen dabei die Gelegenheit, um über bereits getätigte und für die Zukunft geplante und staatlich geförderte Maßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung zu informieren.
Unter dem Thema "Kommunen im Wandel - Städtebauförderung im Oberen Rodachtal" findet an diesem Aktionstag folgendes Rahmenprogramm statt: 13.30 Uhr, Ausstellungseröffnung zur Thematik "Städtebauförderung in Steinwiesen und Wallenfels" (Treffpunkt "Gerber-Haus", Kronacher Straße 2, Steinwiesen); 14.30 Uhr, Baustellenrundgang Ortsdurchfahrt Steinwiesen (Treffpunkt "Gerber-Haus", Kronacher Straße 2, Steinwiesen); 15.30 Uhr, Bürgerspaziergang Kirchenumfeld, Wallenfels (Treffpunkt Kirche Wallenfels). red