Bamberg — Die "Biologische Vielfalt der Stadtlandschaft Bamberg" steht beim "Tag der Umwelt" am Samstag, 26. Juli, von 10 bis 15 Uhr auf dem Michelsberger Terrassengelände im Vordergrund. Ziel des Aktionstages ist es, das Interesse für die Aufgaben des Artenschutzes zu sensibilisieren und auf den Wert der vorhandenen Naturschätze in der Region aufmerksam zu machen.
Die harmonische Verflechtung von Natur- und Kulturlandschaft im Bereich der ehemaligen Klosteranlage eignet sich hierfür beispielhaft. Da das Umweltamt nunmehr seinen Dienstsitz auf dem Michelsberg hat, bietet sich der Ort ganz besonders für die Durchführung des Aktionstages an.
Am Aktionstag wird auch über die vielfältigen und umfangreichen Aufgabenbereiche des städtischen Umweltamtes informiert, das vor genau 25 Jahren eingerichtet wurde. Sie reichen von Umweltbildung und -erziehung, Agenda 21, Energie- und Klimaschutz, Regionalkampagne, klassischem Naturschutz bis hin zum technischen Umweltschutz und zur Abfallwirtschaft. Themen sind u.a.: Bambergs Mitgliedschaft im "Bündnis für Biologische Vielfalt", Kampagne "Fairtrade Towns", Projekte "Region Bamberg - weil´s mich überzeugt!" und "Bamberg Kaffee", Sperrmüll und Gebrauchtmöbel, Recycling von Handys und Energiesparlampen, Präsentation Luftmesswagen, Lärmmessung, Aktion "1000 Bäume für ein gutes Klima", Baumschutzverordnung, Umweltquiz. Bei schönem Wetter ist eine Solarkocher-Vorführung geplant. Unterstützt wird das Umweltamt durch die Teilnahme verschiedener Behörden, Verbände und Organisationen. Für informative Unterhaltung sorgen Kinder-Mitmach-Angebote und ein Quiz, aber auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Führungen und Exkursionen

Zusätzlich werden an diesem Aktionstag auch noch Vorführungen, Führungen und Exkursionen angeboten. Ziele sind der Michelsberger Garten, der Erba-Fischpass, der Stadtwald und der Bibelgarten. Ab 10 Uhr gibt es eine Greifvogelvorstellung (z.B. Uhu, Adler, Falke) der Pflegestation Stettfeld. Das vollständige Programmangebot mit den genauen Daten zu den einzelnen Angeboten findet man unter www.umwelt.bamberg.de.
Mit der Buslinie 910 gelangt man schnell und bequem vom ZOB zum Michaelsberg. red