Volkstrauertag, ein Tag zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Gewalt und Terror. Am Kriegerdenkmal wurde der Toten und Vermissten der beiden Weltkriege aus der Pfarrei St. Jakobus Etzelskirchen gedacht.
Als Vertreterin der Stadt Höchstadt legte Dritte Bürgermeisterin Irene Häusler (JL) einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder, für die Feuerwehren der ehemaligen Gemeinde Etzelskirchen tat Hubert Dorsch, Kommandant der Feuerwehr Saltendorf-Bösenbechhofen, es ihr gleich. Fahnenabordnungen der drei Feuerwehren der Altgemeinde waren dabei, die Burschenfahne und die Kriegerfahne wurden vom Heimatverein und der Feuerwehr mitgetragen. Die Blaskapelle Etzelskirchen unter Leitung von Roland Kratz spielte feierliche Choräle und zum Abschluss sehr ergreifend das Lied "Ich hatt' einen Kameraden".
Jürgen Ganzmann