Pettstadt — Mit einem strahlenden Lächeln kehrte die Blaskapelle Pettstadt mit ihrem Dirigenten Michael Saffer vom 12. Bayerischen Landesmusikfest im unterfränkischen Alzenau zurück. Beim Wertungsspiel in der Kategorie 4, Oberstufe, erzielte das Ensemble mit 91 von 100 möglichen Punkten einen ausgezeichneten Erfolg. Das war die drittbeste Punktzahl, die an diesem Wochenende von den Juroren in allen Blasorchesterkategorien vergeben wurde. Gespielt wurde das Pflichtstück "Enchanted Spaces" (Samuel R.Hazo) und das Selbstwahlstück "Man in the ice" von Otto M. Schwarz.
Auf der großen Festbühne konnten die Pettstadter schließlich ihre Qualität als Unterhaltungskapelle unter Beweis stellen. Die Solisten Sebastian Saffer, Roland Saffer und Sebastian Hensiek riefen selbst beim "Fachpublikum" Begeisterungsstürme hervor. red