"Musik ist allgegenwärtig, gehört zum Alltag aller Menschen, es ist ein großer Einsatz nötig um selber Musik zu machen, es werden aber auch andere Werte vermittelt", betonte stellvertretende landrätin Monika Horcher während der kreisversammlung des Nordbayerfischen Musikbundes (NBMB).
Der Landkreis wisse wie wichtig die Musik ist, fuhr Horcher fort und überreichte eine Geldspende des Landkreises.
Zu Beginn hatte Kreisvorsitzende Birgit Döhler ihren Bericht vorgelegt. Unter anderem ging sie auf das Kreismusikfest in Rannungen ein, dem sie dank der guten Organisation durch den Verein einen nahezu perfekter Ablauf bescheinigte. Die nächsten Kreismusikfeste finden vom 4. bis 6. Juni dieses Jahres in Schönderling und vom 8. bis 11. Juli in Modlos statt.
Kritik äußerte Birgit Döhler,
dass es für das Dirigierseminar mit Peter Vierneisel in Oerlenbach nur eine schleppende Anmeldung gegeben habe und die Mindestteilnehmerzahl nur mit Mühe erreicht worden sei. Andererseits seien die Teilnehmer begeistert gewesen. Sie dankte dem Musikverein Oerlenbach für das kurzfristige Einspringen als Lehrgangsorchester.


Probenpädagogik

Auch 2016 wird ein Seminar Probenpädagogik vom 28. bis 29. Mai angeboten. Es sollen Themen aus dem Kongress auch im Landkreis Bad Kissingen angeboten werden, aus den Unterlagen können Vorschläge ausgewählt werden. Die Kreisvorsitzende sprach noch die Deutsche Brass Band Meisterschaft mit Wertungsspielen in Bad Kissingen vom 6. bis 8. Mai an.
Auch stellvertretender Kreisvorsitzender Jürgen Köstler würdigte die Rannunger für die Ausrichtung des Kreismusikfestes, während Mario Hugo auf die Leihinstrumente des Kreisverbandes (Barisax, Bassklarinette, Konzertxylophon, demnächst Röhrenglocken) hinwies. Die Leihgebühr betrage 15 Euro pro Woche, die Leihfrist sechs Wochen. Anfragen nehme er per Telefon oder Mail entgegen.
Kreisdirigentin Tanja Berthold klagte über die sehr geringe Teilnahme an den Wertungsspielen im Landkreis. Sie wies darauf hin, dass es ab 2016 keine Pflichtstücke mehr für Wertungsspiele gibt. Berthold erinnerte an die Vorschlagsliste des BDMV mit rund 100 Stücken, es gebe aber auch die Möglichkeit, ein anders Stück einstufen zu lassen. Sinn und Zweck sollte mehr die intensive Vorbereitung auf das Wertungsspiel als die erreichte Punktzahl sein.
Laut Lehrgangsbeauftragtem André Degand wurde der Erwachsenenkurs sehr gut angenommen, 2016 soll es eine Wiederholung geben. 2016 wird es wieder einen D1/D2 Kurs in Bad Kissingen geben, Anmeldung ist bereits möglich. Degand wies auf die Bläserwoche in den Sommerferien an der Bayerischen Musikakademie Hammelburg hin, Zielgruppe sind junge Leute zwischen zwölf und 18 Jahren.
Für die Kreisbläserjugend legte Mario Hugo seinen Bericht vor und erwähnte unter anderem den neuen Internetauftritt auf der Seite des NBMB. Außerdem wies er auf das Nordbayerische Musikcamp in Wildflecken in den Pfingstferien hin.
NBMB-Vizepräsident Werner Höhn betonte, dass ein Großteil der Musiker Kinder und Jugendliche sind, trotzdem sei ein Rückgang zu bemerken. Er dankte Vorständen, Dirigenten und Ausbildern für ihr Engagement. Neu auf der Internetseite des NBMB sei der Kursfinder, hier seien alle Seminare und Kurse aufgelistet. Bei den Wertungsspielen am 8. Mai habe jeder Verein die Möglichkeit, im Regentenbau Bad Kissingen zu spielen.
Angeregt wurde, Pauken als Leihinstrumente anzuschaffen. Außerdem wird eine Bestätigung bei Anträgen über Mitgliederverwaltungen vom NBMB (Ehrungen, D Kurse, Mitgliederverwaltung) gewünscht.