Aufseß — Bisamratten stellen eine Gefahr für heimische Bach- und Teichbewohner dar. Zur artgerechten Bekämpfung der Nagetiere veranstaltet die Lehranstalt für Fischerei in Aufseß am Freitag, 20. März, einen Bisamfallenstellerkurs für Interessierte am Bisamfang.
Zumeist ernähren sich Bisame pflanzlich, doch in den kalten Wintermonaten müssen sie ihre Nahrung durch proteinreiche Wassertiere wie Muscheln, Krebse und Wasserschnecken ergänzen - und bedrohen damit die eh schon geringen Bestände in Deutschland. Ein artgerechter Fang mithilfe von Bisamfallen ist daher notwendig, um betroffene Arten und Ökosysteme zu schützen. Der Kurs der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß bietet gesetzliche Informationen zur Fallenstellerei, theoretische Grundlagen zur Biologie der Tiere, zu Fallentypen und deren sichere Handhabung.

Telefonische Anmeldung

Durch die Durchführung praktischer Übungen können die Teilnehmer in kleinen Gruppen das Fallenstellen erlernen. Des Weiteren wird bei einer Exkursion entlang der Aufseß und dem Karpfenteich demonstriert, wo und wie Bisame leben, wie man Fressstellen erkennt und schließlich so die besten Fangstellen findet.
Der Kurs beginnt um 9 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Interessierte können sich unter Tel. 0921/604-1469 anmelden. red