Am Montag, 8. Juli, trifft sich der neue Bildungsbeirat der "Bildungsregion Landkreis Haßberge" zu seiner ersten Sitzung. Beginn ist um 15 Uhr im Landratsamt in Haßfurt, wie die Behörde mitteilte.

Im Februar hat sich der Bildungsbeirat aus dem bisherigen Arbeitskreis Schulentwicklung gebildet. Nun folgt die erste Zusammenkunft des Gremiums, das sich aus 42 Mitgliedern aus allen Bildungsbereichen im Sinne des lebenslangen Lernens zusammensetzt. Die beiden Vorsitzenden, Schulrätin Susanne Vodde und Landrat Wilhelm Schneider, werden zu Beginn der Sitzung die Geschäftsordnung des neuen Bildungsbeirats unterzeichnen.

Digitale Bildungsregion

Auf der Tagesordnung stehen die Diskussion und Verabschiedung der Bewerbung als "Digitale Bildungsregion". In den letzten Monaten wurde dazu eine knapp 30-seitige Zusammenstellung von Leuchtturmprojekten und Angeboten im Kontext von Digitalisierung und digitaler Bildung erarbeitet, über die nun das Gremium final diskutiert. Neben der "digitalen Bildungsregion" wurde für die Sitzung ein weiterer Schwerpunkt gewählt, und zwar zu dem Thema "Demokratie, Werte und Bildung". Bei dem Tagesordnungspunkt werden die Projekte "Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage" und "Demokratie leben!" vorgestellt. red