Zeil — Der katholische "Biker-Pfarrer" Michael Erhart und das Vorbereitungsteam sind erfreut. Die zweite Motorradwallfahrt zum Kreuzberg in der Rhön lockte wieder zahlreiche Biker nach Zeil, wie Erhart mitteilt.

Entscheidungen bei der Fahrt

Auf landschaftlich reizvollen Wegen führte der Weg zur Findelkirche in Saal an der Saale. Dort, bei ungefähr der Hälfte der Strecke erinnerte Mitorganisatorin Birgit Ehehalt, dass viele Teilnehmer auch im Leben schon die Hälfte hinter sich haben und verglich den Lebensweg und manche Entscheidungen mit den Entscheidungen eines Motorradfahrers bei seinen Fahrten: Manchmal nimmt man, wie sie beschrieb, die Kurven des Lebens zu vorsichtig, manchmal zu rasant, manchmal merkt man es erst später, und manchmal merkt man, dass Gott den Lebensweg begleitet.
Weiter führte die Strecke zum Kreuzberg, wo sich viele weitere Wallfahrer daran erfreuten, dass auch eine Bikertruppe zur Wallfahrt ausfährt.
Pfarrer Michael Erhart erinnerte in seiner Andacht an die vielen kleinen Kreuze, die am Wegesrand - auch auf der Wallfahrtsstrecke - zu sehen waren. "Sie mahnen uns alle, sollen aber auch erinnern, dass gerade beim Motorradfahrer manche Entscheidung zu gravierenden Folgen führen können. Aber das Kreuz steht auch dafür, dass uns jemand auf allen Wegen begleitet", wie der Geistliche unterstrich.

Unter einem besonderen Kreuz

Den Schlusssegen spendete Erhart mit einem besonderen Kreuz. Es enthielt eine Reliquie, ein Kreuzpartikel. Das Vorbereitungsteam um Birgit und Werner Ehehalt, Michael Brändlein und Maria und Harald Waldhäuser freuten sich ganz besonders, dass Christl Oppelt wieder die musikalische Begleitung der Wallfahrt übernahm.

Schlussegen im Schulhof

Wohlbehalten kehrten die Wallfahrer nach Zeil zurück, wo Pfarrer Erhart noch den Schlusssegen am Schulhof spendete. Für alle neigte sich ein von Sonnenschein begleiteter, schöner Tag mit vielen wunderbaren Eindrücken dem Ende. Viele freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr mit dem Bikerpfarrer in der Mopedpfarrei.
Weitere Bilder von der Wallfahrt können im Internet unter www.am-weinstock-jesu.de angeschaut werden.