Aufgrund der Nachfrage wird der für Samstag, 16. Januar, angesetzte Flechtkurs "Bienenkörbe" am Sonntag, 17. Januar, nochmals angeboten. Beginn ist wieder um 9.30 Uhr. Hergestellt werden traditionelle Bienenkörbe, geflochten in Wulst-Wickel-Technik. Als Material wird biologisch angebautes Roggenlangstroh verwendet.
Die Körbe sind je nach Größe für die Korbimkerei, als Schwarmfangkörbe oder zur Dekoration geeignet. Ziel des Kurses ist es, dass jeder Teilnehmer möglichst einen fertigen Korb mit nach Hause nehmen kann. Der Kurs ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Vereins "Die Kunst der lebendigen Gestaltung" und der Umweltstation.
Die Kosten pro Person betragen 90 Euro, die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt. Der Kurs wird ca. sechs Stunden dauern; Die Kursleitung liegt bei der Korbmachermeisterin Silke Seibt, bei der auch die Anmeldung zu tätigen ist: Silke Seibt, Tel: 09761 397494 oder per Mail: silke.seibt@flecht-hand-werk.de . red