Während die BG Litzendorf in der 2. Basketball-Regionalliga Nord eine ärgerliche 65:68-Heimniederlage nach Verlängerung gegen Chemnitz II einstecken musste, feierte der TTL Bamberg in Regensburg den ersten Auswärtssieg. Die Regnitztaler Talente waren nicht im Einsatz.
BG Litzendorf -
BV Chemnitz II n. V. 65:68

Die Hausherren, die auf die verletzten Lukas Ruhl und Alex Zach verzichten mussten, taten sich schwer, in die Partie zu kommen. Dank einer guten Verteidigung gingen die Gäste aber nur mit einer 30:23-Führung in die Pause. In der Kabine wurde Klartext geredet, was eine Leistungssteigerung zur Folge hatte. Vor dem letzten Viertel lagen die Litzendorfer knapp in Führung (40:38). Der letzte Abschnitt war sehr umkämpft und ausgeglichen.