2500 Euro aus der Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes hat Kreisspielleiter Egon Grünbeck vor kurzem an den SC Steinbach überreicht. Das Geld ist für die Familie von SC-Fußballer Marco Förtsch bestimmt, dessen Tochter schwer erkrankt ist.
Seit 2012 erhebt der BFV bei Entscheidungs- und Relegationsspielen von den Zuschauern außer dem regulären Eintritt den so genannten Sozial-Euro. Mit dem Geld, das auf diesem Weg zusätzlich in die Kasse des Verbands kommt, werden soziale Projekte unterstützt. Von dieser Förderung hat nun zum wiederholten Mal auch der Landkreis Kronach profitiert. red