Die Akademie für Neue Medien (Bildungswerk) hat Zuwachs bekommen: Der Bezirk Oberfranken gehört nun zu den ordentlichen Mitgliedern der Kulmbacher Journalistenschule, die auch mediale Weiterbildung für Unternehmen, Institutionen und Kommunen anbietet. Bezirkstagspräsident Henry Schramm unterzeichnete den Beitrittsantrag im Beisein von Landrat Klaus Peter Söllner bei einem Besuch im Langheimer Amtshof.

Studienleiter Thomas Nagel zeigte sich sehr erfreut: "Wir brauchen starke Unterstützer, denen Qualitätsjournalismus wichtig ist und die sich zum Medienstandort Kulmbach bekennen."

Zu den jüngsten Unterstützern zählen auch das Unternehmen Glen Dimplex GmbH in Kulmbach und Radio Primaton in Schweinfurt. Wichtig ist Thomas Nagel der Austausch mit den oberfränkischen Universitäten, aber auch mit der oberfränkischen Wirtschaft und den Verbänden. "Wir wollen bedarfsgerecht aus- und weiterbilden. Dazu brauchen wir den Input von den Machern und Entscheidern in Oberfranken", sagt Nagel.

Auch bundesweit ist das Bildungswerk aktiv: Geplant sind in den nächsten Wochen unter anderem Schulungen für die Medienmacher des Aida-Radios in Hamburg und für das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn. red