Die Ausbildungen an den Forchheimer Berufsfachschulen des Beruflichen Fortbildungszentrens der Bayerischen Wirtschaft (BFZ) für Altenpflege und Sozialpflege bieten laut Pressemitteilung sehr gute Perspektiven in einem interessanten und anspruchsvollen Berufsfeld. Fachkräfte seien gefragt wie nie und auch die Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sehr attraktiv.
Die Ausbildungen sind demnach ebenso vielfältig wie die späteren Einsatzmöglichkeiten in stationären und ambulanten Einrichtungen. Die Fachkräfte helfen den Menschen, um die sie sich kümmern, durch pflegerische und lebenspraktische Unterstützung, ein möglichst selbstbestimmtes, erfülltes Leben zu führen. Für die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in ist ein Mittlerer Schulabschluss Voraussetzung. Die Berufsfachschule für Sozialpflege bietet einen Einstieg in das soziale Berufsfeld auch ohne Schulabschluss.
Weitere Informationen: BFZ-Berufsfachschulen, Martin Alfsmann, martin.alfsmann@bfz.de, Telefon 09191-3205-16, www.schulen.bfz.de.