In Bayern gibt es inzwischen ca. 50 Kindersportschulen mit über 8500 Kindern.
Ab September bietet nun auch der TV/ DJK Hammelburg ein solches Angebot. Hierfür findet am Freitag, 17. Juni, um 19 Uhr ein kostenloser Informationsabend im Vereinsheim des TV/ DJK in Hammelburg statt.
Ziel ist es, Kinder ab eineinhalb Jahren auf Basis pädagogischer, entwicklungsphysiologischer und aktueller trainingstheoretischer Erkenntnisse durch eine qualitativ hochwertige, ganzheitliche und sportartübergreifende Bewegungsausbildung zu fördern.
Getreu dem Motto "Früh beginnen, spät spezialisieren" erhalten die Kinder in der KiSS früh eine umfassende sportliche Grundlagenausbildung, ohne dass sie sich für eine spezielle Sportart entscheiden müssen. Der KiSS-Unterricht berücksichtigt die sensiblen Phasen der motorischen Entwicklung und soll einer frühzeitigen und einseitigen Spezialisierung entgegenwirken. Dabei stehen die Entwicklung koordinativer Grundfähigkeiten, allgemeiner sportlicher Handlungsfähigkeit und sozialer Kompetenz sowie die Vermittlung von Bewegungsfreude für ein langfristiges Sporttreiben im Vordergrund.
Der Unterricht erfolgt ausschließlich durch qualifizierte Sportlehrer. Die hauptamtliche Leitung der KiSS übernimmt Caroline Laux, die seit zwei Jahren beim TV/ DJK Hammelburg e.V. angestellt ist.
Das Bewegungsangebot findet wöchentlich, ab dem Alter von fünf Jahren zweimal wöchentlich statt. Die maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe liegt bei 15 Kindern, höchstens zwei Jahrgänge sind in einer Stufe zusammengefasst. Neben dem regelmäßigen Angebot gibt es z. B. ein Ferienprogramm und Sportfeste.
Für die Teilnahme an der KiSS sind die Vereinsmitgliedschaft und der KiSS-Beitrag erforderlich, der sich nach Alter staffelt.
Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es unter http://www.tvdjk-hammelburg.de oder in der Geschäftsstelle. red