Forchheim — Im Stadtgebiet von Forchheim wollten Polizisten am Mittwochnachmittag zwei Bettler kontrollieren, die angeblich für Menschen mit Behinderung sammelten. Die beiden Bettler versuchten allerdings, sich beim Eintreffen der Polizei einer drohenden Kontrolle durch einen kurzen Spurt zu entziehen.
Sie konnten aber durch die eingesetzten Beamten nach einigen Metern festgenommen werden. Während der Flucht versuchten die beiden Bettler auch noch, sich ihrer mitgeführten Spendenliste zu entledigen.

Eher persönlicher Natur

Die 20-jährige Frau und ihr 18-jähriger Begleiter wurden nach Auskunft der Polizei zur Dienststelle gebracht und wegen Betrugs angezeigt.
Der Zweck ihrer Sammlung war eher persönlicher Natur, schreibt die Forchheimer Polizei. red