In der Nacht von Samstag auf Sonntag leistete ein 27-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis bei einem Polizeieinsatz im Eberner Stadtgebiet erheblichen Widerstand. Über den Vorfall, bei dem zwei Beamte verletzt wurden, berichtet die Polizei in Ebern. Ausgang war ein lautstarker Streit zwischen einem Paar in deren privater Wohnung. Da der Mann stark dem Alkohol zugesprochen hatte und die Lebensgefährtin Angst um sich und ihr 1,5 Jahre altes Kind hatte, forderte sie ihren Freund auf, die Wohnung zu verlassen. Nachdem er dieser Aufforderung nicht nachkam, rief sie die Polizei zur Hilfe. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung war der Mann sofort sehr aggressiv und beleidigte die Beamten. Daraufhin wurde er zur Dienststelle in Ebern gebracht. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab 0,87 mg/l. Dem Mann wurde eröffnet, dass man ihn in Sicherheitsgewahrsam nehmen werde. Auf dem Weg in den Haftraum beleidigte der Mann die Beamten und versuchte einem von ihnen ins Gesicht zu schlagen. Als sie den Angreifer zu Boden brachten, wurden zwei Polizisten verletzt, konnten aber den Dienst fortsetzen. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete eine Blutentnahme an. Bei dieser leistete der Mann erneut Widerstand und beleidigte die Beamten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Beleidigung. red