Am Samstag ist es zu einem skurrilen Zwischenfall in den Räumlichkeiten der Polizeidienststelle Erlangen-Land gekommen. Ein 29-jähriger Fliesenleger begleitete seinen Freund bei einer Anzeigenerstattung. Da ihm diese zu lange dauerte, ließ er sich den Autoschlüssel geben und fuhr davon, um sich "Zigaretten zu kaufen". Nachdem er wieder die Dienststelle betrat, konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Vortest auf der Dienststelle erbrachte einen Wert von 2,6 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.