Für mehrere Monate wird nun ein 29-jähriger Thüringer nach einer Trunkenheitsfahrt auf das Auto verzichten müssen. Bei einer Verkehrskontrolle durch Beamte des Coburger Einsatzzuges am Donnerstag kurz vor Mitternacht wurde bei dem 29-Jährigen, als er in der Rodacher Straße kontrolliert wurde, festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol steht. Der Alkotest zeigte 1,36 Promille. Die Weiterfahrt war somit an Ort und Stelle zu Ende. Eine Blutentnahme im Coburger Klinikum sowie die Sicherstellung des Führerscheins folgten. pol