Das aktuell gültige Besuchsverbot im Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt wird für die Weihnachtsfeiertage und bis einschließlich 6. Januar 2022 gelockert, teilen die Verantwortlichen in einer Pressemeldung mit. Dank der Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz, das in der Zeit eine mobile Teststation am Leopoldina-Krankenhaus betreiben wird, kann das absolute Besuchsverbot, das derzeit besteht, gelockert werden.

Vom 23. Dezember bis 6. Januar können Patienten und Patientinnen im Krankenhaus wie folgt besucht werden: Zwischen 14 und 18 Uhr kann jeder Patient für maximal eine Stunde am Tag von einer Person besucht werden (Regelung: ein Patient - ein Besucher - eine Stunde pro Tag). Als Zugangsvoraussetzung gelten 2G+ sowie die Registrierung an der Rezeption und FFP2-Maskenpflicht. Den benötigten aktuellen negativen Schnelltest können Besucher direkt am Leopoldina bei der mobilen Teststation des BRK erhalten. Der Testbetrieb läuft sieben Tage pro Woche, auch an den Feiertagen von 13.30 bis 17.30 Uhr.

Alle sonstigen Sonderregelungen der Besuchsregelung (zum Beispiel für Kreißsaal, Mutter-Kind-Station, Kinder-und Jugendpsychatrie) bleiben in Kraft. Für die Intensivbereiche gilt: Besuchsmöglichkeiten individuell mit dem Stationspersonal abstimmen. red