Bad Kissingen bewirbt sich um die Austragung einer Landesgartenschau für die Jahre 2028 bis 2032 und versteht dies als ein Projekt für und mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt. Im Rahmen der zweiten Bewerbungsphase findet am Freitag, 25. Februar, von 14 Uhr bis 17 Uhr ein Bürgerspaziergang zum Bewerbungskonzept statt, kündigt die Stadt Bad Kissingen in einer Pressemitteilung an.

Vom Treffpunkt am Bahnhof geht es über mehrere Stationen (wie zum Beispiel Prinzregentenpark, Luitpoldpark, Lindesmühle, Schlachthof) bis zum Ballinghain. In der Zwischenstation im Schlachthof erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein informativer Vortrag zum Bewerbungskonzept und es können natürlich durchgängig Fragen gestellt werden, heißt es weiter in der Pressemeldung der Stadt.

Anmeldung

Bürgerinnen und Bürger, die am Spaziergang teilnehmen wollen, werden gebeten, sich bis Sonntag, 20. Februar, per Mail unter landesgartenschau@stadt.badkissingen.de (bitte Name, Ortsteil, und eventuell Telefonnummer angeben) oder telefonisch bei Frau Fischer (Tel.: 0971/807 32 01) anzumelden.

Weitere Informationen zur Landesgartenschau gibt es auch unter www.badkissingen.de/lgs. red