Die Stadtverwaltung Bad Brückenau macht darauf aufmerksam, dass an den sogenannten "Stillen Tagen" Vergnügungsbeschränkungen bestehen. Im einzelnen sind das Allerheiligen (1. November), Volkstrauertag (17. November), der Buß- und Bettag (20. November) und der Totensonntag (24. November). An diesen Tagen gilt die gesetzliche Sperrzeit von 2 bis 24 Uhr. Öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen sind nur dann erlaubt, wenn der entsprechende ernste Charakter gewahrt bleibt, schreibt die Bad Brückenauer Stadtverwaltung abschließend in der Pressemitteilung. sek