Über 23 Millionen Euro fließen in den weiteren Breitbandausbau in Oberfranken. Finanz- und Heimatminister Markus Söder hat in Nürnberg weitere Zuwendungsbescheide für die Verbesserung der Breitbandversorgung überreicht. An Städte und Gemeinden in Oberfranken gingen 57 Bescheide. Aus dem Landkreis Kulmbach dürfen sich folgende neun Kommunen freuen: Himmelkron, Kulmbach, Marktschorgast, Neuenmarkt, Ludwigschorgast, Rugendorf, Presseck, Thurnau und Untersteinach.
Insgesamt sind damit auf der Grundlage der Bayerischen Breitbandrichtlinie in Oberfranken mittlerweile 172 Zuwendungsbescheide für Ausbauprojekte in 160 Gemeinden mit einer Fördersumme von insgesamt etwa 74 Millionen Euro ergangen. "Mit den übergebenen 57 Zuwendungsbescheiden wird der Ausbau des schnellen Internets in Oberfranken erneut ein erhebliches Stück vorankommen", heißt es aus dem Ministerium. red