Die Breitband Markt Heiligenstadt GmbH hat den finalen Zuwendungsbescheid über die Kofinanzierung der Breitbandförderung durch den Bund im Freistaat Bayern erhalten. Neben der Zuwendung in Höhe von 6 274 630 Euro der Bundesförderung, was eine Förderquote von 60 Prozent bedeutet, übernimmt das Land Bayern durch die Kofinanzierung einen Anteil von weiteren 33 Prozent. Aufgrund dieser zusätzlichen 3 451 265 Euro bleibt für den Markt Heiligenstadt ein Eigenanteil von 731 822 Euro für die Finanzierung des Breitbandausbaus, der nach Gemeindeangabe bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein soll. red