Berufsschüler der Lagerlogistik aus Lichtenfels haben beim Bundeswettbewerb "NIP - Nationale Initiative Printmedien" den dritten Preis gewonnen. In der Laudatio würdigte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Presse-Grosso, Kai-Christian Albrecht, den vielschichtigen, tiefgründigen und originellen Beitrag der Lichtenfelser. Nach Meinung der Jury hob sich die Arbeit unter hunderten bundesweiten Beiträgen durch ein hohes Maß an Leidenschaft, Neugierde und Kreativität ab. Durch eine den Logistikern eigene Gründlichkeit fügten sich am Ende der Arbeit viele Einzelteile, wie bei einem Puzzle zu einer herausragenden geschlossenen "Mannschaftsleistung" zusammen.


Preisverleihung in Berlin

Die beiden Klassen WLA 11A und WLA 11D nahmen gerne die Einladung des Kultusstaatsministeriums an, um zwei ereignisreiche Tage in der Bundeshauptstadt zu erleben. Neben der Preisverleihung standen der Besuch des Bundesrates sowie eine Führung im Museum Martin-Gropius-Bau auf dem Programm. Mit Stolz und einem tollen dritten Platz kehrten die Schüler und Lehrkräfte, allen voran Studienrätin Katrin Ströhla sowie Schulleiter Oberstudiendirektor Hans-Jürgen Lichy zurück. red