In dem Ort im nördlichen Landkreis Haßberge - schon ganz nah an der Grenze zum Landkreis Schweinfurt - gab es vor Kurzem etwas Besonderes zu feiern. Denn die Trafostation ist durch eine passende Bemalung zur Kunst geworden. Und daran waren die Aidhäuser Kindergarten- und Schulkinder nicht unbeteiligt.

Für das Vorhaben wählten sie nämlich die Motive aus und mischten auch bei der Gestaltung mit. Die Umsetzung allerdings übernahmen die Spraykünstler von "ART-EFX" aus Potsdam im Auftrag der Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk).

Herausgekommen ist ein farbenprächtiger Blickfang in der Gemeinde, der durchaus Groß und Klein erfreuen kann.

Jetzt wurde die Fertigstellung der "Kunst am Trafo" offiziell gefeiert, und dazu hatte Bürgermeister Dieter Möhring alle Beteiligten eingeladen. Sie versammelten sich an Ort und Stelle: Günter Jira vom Kommunalmanagement des Bayernwerks, der Bürgermeister und die Kindergartenkinder und Erzieher, Schüler und Lehrer der Grundschule. Die Motive Frühling, Sommer, Herbst und Winter verzaubern mit liebevoll gestalteten Details die Bayernwerk-Trafostation in der Schweinfurter Straße in unmittelbarer Nähe des Kindergartens und der Schule, bilanziert die Gemeinde in ihrer Mitteilung. red