Das Blickpunkt Auge Beratungsmobil steht am heutigen Montag von 10 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz in Gräfenberg. Das Beratungsmobil ist ein auffälliger grüner Mercedes Sprinter, der mit verschiedenen Hilfsmitteln rund um besseres Sehen ausgestattet ist. Ratsuchende werden zum Thema Augenerkrankungen beraten und erhalten Tipps und Tricks für den Alltag mit verändertem Sehen. Im Bedarfsfall werden auch sozialrechtliche Fragen bei Sehverschlechterung geklärt und die Beratungsstelle vermittelt - wenn gewünscht - an Kooperationspartner oder Spezialisten im Verein weiter. Träger des kostenlosen Angebots ist der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund. Das Projekt wird gefördert von der Aktion Mensch und durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern. Mit diesem Projekt schließt die Selbsthilfeorganisation eine Lücke im Beratungsangebot für Menschen mit Sehverlust. Blickpunkt Auge will Betroffene und Angehörige niederschwellig und frühzeitig erreichen, um über die vielfältigen und umfassenden Hilfen für Menschen mit Sehverlust zu informieren. Sicherheit und Gesundheitsschutz haben auch für das Blickpunkt Auge Beratungsmobil oberste Priorität, deswegen werden Ratsuchende gebeten, mit Atemschutzmaske zur Beratung zu kommen. Die geltenden Hygienevorschriften werden von den Beratern eingehalten. red