Die katholische Schwangerschaftsberatung ist im Kontext ihrer gesamten Fachaufgaben ein wichtiger Fachbereich innerhalb des Caritasverbandes der Stadt Bamberg und des Landkreises Forchheim, der laut Pressemitteilung dem Lebensschutzkonzept von Staat und Kirche verpflichtet ist.
Das Beratungs- und Hilfeangebot der Beratungsstelle umfasst ein breites Spektrum möglicher Probleme und Konflikte, die während und nach der Schwangerschaft oder nach einem Schwangerschaftsabbruch auftreten können. Darüber hinaus zählt auch die werteorientierte, sexualpädagogische Präventionsarbeit in Schulen und Jugendgruppen zu den Kernaufgaben der Beratungsstelle.
Das Team von Sozialpädagoginnen unterstützt durch Information, Beratung, Begleitung und Vermittlung konkreter Hilfeangeboten sowie der Beantragung finanzieller Hilfen aus Stiftungsmitteln. In den "Cari-Boutiquen" in Bamberg und Forchheim erhalten Familien nach Vorlage einer Berechtigungskarte Kinderbekleidung, Babybedarf und Spielwaren. Gut erhaltene Sachspenden werden nach Absprache gerne entgegengenommen.


Kontakt

Die Beratungsstelle ist telefonisch unter 0951/29957-50, per E-Mail an schwangerenberatung@caritas-bamberg.de, über Fax an die Nummer 0951/29957-85 oder über die Homepage www.caritas-stadt-bamberg.de erreichbar. Persönlich können Hilfesuchende in Bamberg in der Geyerswörthstraße 2 oder in der Außenstelle Forchheim in der Haidfeldstraße 10, Telefon 09191/1636709, vorbeikommen. red