Ein Mann und eine Frau aus dem Ausland standen am Dienstagabend an der B 286 nahe der Anschlussstelle Wildflecken der A 7 und winkten neben ihrem Pkw, dem Anschein nach Hilfe suchend, berichtet die Polizei.

Ausgerechnet zwei Polizeibeamte auf der Heimfahrt vom Dienst hielten an und gingen der Sache auf den Grund. Etwas verwirrt über die uniformiert Aussteigenden fragte der Mann nach dem Weg nach Würzburg. Dies war wohl eine Verlegenheitsfrage, denn der Wagen der beiden parkte vor dem großen Wegweiser "Würzburg" an der Autobahn. Misstrauisch geworden, wurden die zwei genauer unter die Lupe genommen. Es ergaben sich Hinweise, dass es sich um "Benzinbettler" handelte, die haltende Autofahrer wegen angeblichen Spritmangels ansprechen und in ein Gespräch verwickeln. Hierbei kam es in der Vergangenheit zu Taschendiebstählen, in anderen Fällen fehlten Wertsachen aus dem Auto der Helfer. Aus präventiven Erwägungen heraus wurden Fotos der beiden gefertigt, um Vergleichsmaterial für Ermittlungen zu haben. pol