Für den Künstler reicht es nicht aus, "ästhetische schöne Dinge zu schaffen, sondern sie müssen darüber hinaus von Nutzen sein". Ganz unterschiedliche Gäste waren zur Ausstellungseröffnung ins Levi-Strauss-Museum gekommen und hatten reichlich Gelegenheit, sich mit dem Künstler auszutauschen.
Das Spektrum reichte von den Damen von der Quiltwelt Hirschaid bis hin zu den "Roads", da Ben Venom auch immer wieder Kutten von Motorradfahrern gestaltet. Passend zum Thema sorgten "The Triples" an diesem Abend für tolle Stimmung vor dem Museum.