Francisco lebt und arbeitet, studierte Kunst am San Francisco Art Institute und hat sich das Quilten selbst beigebracht.
Mittlerweile stellt er seine Werke nicht nur in amerikanischen Großstädten, sondern weltweit aus. Nach der Ausstellung in Buttenheim gehen die Kunstwerke weiter nach Tokio. Tanja Roppelt, die Buttenheimer Museumsleiterin, hatte den Künstler bei der internationalen Ausstellung "Denim" im National Folk Museum of Korea in Seoul kennengelernt und für eine Ausstellung in Buttenheim gewinnen können. Sie selbst - "schon seit Jahren der Leidenschaft des Quiltens verfallen" - zeigte sich bereits bei der ersten Begegnung mit Ben Venom begeistert von der Tatsache, dass man "gebrauchte Levi's zu solchen Kunstwerken verarbeiten kann".
Die Museumsleiterin dankte in diesem Zusammenhang der Kulturstiftung der Sparkasse Bamberg, dem Förderverein des Levi-Strauss-Museums und dem Markt Buttenheim für die finanzielle Unterstützung