Dachsbach — Die zweite Spendengala nach der Premiere im vergangenen Jahr in Uehlfeld veranstaltete die Raiffeisenbank Uehlfeld Dachsbach vor Kurzem in Dachsbach. 21 250 Euro gingen an Einrichtungen im sozialen, kirchlichen, schulischen, sportlichen und musikalischen Bereich. Die Vertreter von 43 Vereinen, Chören und Gruppen anderer Art freuten sich über die Unterstützung.
Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Christine Sengenberger machte in ihrer Begrüßungsrede deutlich: "Das soziale Engagement soll im Mittelpunkt stehen." Dann zitierte sie Goethe: "Es ist nicht genug, zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss es auch tun." In diesem Sinne sei das Engagement der regionalen Gruppen gar nicht hoch genug zu bewerten.

Das Miteinander bereichert

Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Jugendblasorchester unterer Aischgrund, das auch zu den Spendenempfängern gehörte. Die jungen Künstler zeigten mit ihren flotten Melodien ein gutes Beispiel dafür, wie das soziale Engagement das Miteinander im unteren Aischgrund bereichert.
Sonja Werner