Kreis Haßberge — Hoch her gehen dürfte es in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 beim FSV Krum, wenn der Vizemeister den Bezirksliga-Absteiger FC Sand II erwartet. Auch das Duell des 1. FC Haßfurt II gegen die SG Eltmann verspricht einige Spannung. Der SC Maroldsweisach startet beim Auftakt-Tabellenführer TSV Forst gleich mit einer schweren Auswärtsaufgabe.
Nach zwei Auswärtspartien eröffnet der 1. FC Haßfurt gegen die SG Eltmann nun auch die Heimsaison. Die Mannschaft von Trainer Jochen Full hat im Vorjahr gegen die SG nur knapp mit 1:0 gewonnen, und es wird wohl erneut einen engen Kampf um die Punkte geben, zumal die Wallburgstädter ihre 0:3-Auftaktpleite gegen Krum ausbügeln wollen. - Beim brisanten Nachbarderby gegen den FC Sand II streben die glänzend in die Runde gestarteten Akteure des FSV Krum den ersten Dreier vor heimischen Zuschauern an. Die "Viktorianer" wollen Ende Mai 2015 erneut an die Bezirksligatür anklopfen und sich deshalb gerade zu Hause keine Ausrutscher erlauben. - Holt der TSV Knetzgau im zweiten Spiel den zweiten Sieg? Dass es beim SSV Gädheim nicht einfach ist zu gewinnen, zeigt das torlose Unentschieden in der Vorsaison. Spielertrainer Matthias Strätz und Co. streben zumindest wieder einen Teilerfolg an. - Mit dem SC Hesselbach und dem FC Neubrunn treffen zwei Auftaktverlierer aufeinander, die sich in der zweiten Begegnung nun die ersten Zähler für das Guthabenkonto holen wollen. Trotz der knappen 0:1-Pleite gegen den 1. FC Haßfurt ist der Aufsteiger zuversichtlich, nicht erneut leer auszugehen. - Nach dem Auftaktdebakel des SV Hofheim mit 0:9 gegen Forst kommt auf den SVH beim TSV Gochsheim eine ähnlich schwere Aufgabe zu. Auch Gochsheim ist Absteiger aus der Bezirksliga und zählt zu den Titelaspiranten. Um nicht erneut so arg unter die Räder zu kommen, bedarf es in allen Mannschaftsteilen einer gehörigen Steigerung, vor allem ist die Defensive gefragt, die gegen Forst den Gegner teilweise zum Toreschießen einlud. - Der SC Maroldsweisach pausierte am ersten Spieltag und ist bei seinem Debüt beim TSV Forst um seine Aufgabe nicht zu beneiden. Die Gastgeber starteten mit dem Kantersieg in Hofheim fulminant in die Verbandsrunde und gelten auch gegen die "Marokaner" als klare Favoriten. Ob dem SC doch eine Überraschung gelingt, bleibt abzuwarten. Zumindest am Einsatz soll es nicht fehlen. rn/di