Der Aufsteiger TSV Zirndorf (5.) ist an diesem Samstag (16 Uhr) Gastgeber der Volley.ballarinas Bamberg (10.) in der Regionalliga Südost der Volleyballerinnen. Während die Mittelfränkinnen mit sechs Siegen stark in die Saison gestartet sind, fuhren die Bambergerinnen bislang erst zwei Erfolge ein. Doch nach dem ersten Heimsieg jüngst mit 3:2 über den TSV TB München sind die Ballarinas positiv gestimmt.

Die Bambergerinnen sind auf ein hart umkämpftes Match eingestellt, zumal die Zirndorferinnen ihren Kader mit den zwei ehemaligen VG-Volleyballerinnen Nadine Rupp und Kasia Stanic verstärkt haben. Vor allem Hauptangreiferin Kasia Stanic wollen die Damen aus Bamberg in den Griff bekommen. Während der Woche wurde nochmals an den Schwachstellen und der Feinabstimmung gearbeitet.

Verletzungsbedingt muss auf Katharina Schröder, die auch in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen wird, und aus privaten Gründen auch auf Laura Rienecker verzichtet werden. Trotz der Ausfälle auf der Mittelblockposition gehen die Ballarinas zuversichtlich und selbstbewusst in das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde. lb