Reibungslos verliefen die Neuwahlen beim ASV Sassanfahrt 1926 im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Erster Vorsitzender bleibt Robert Starklauf, seine Stellvertreter sind David Heckel (Zweiter Vorsitzender) und Steffi Peiker (Dritte Vorsitzende). Die weiteren Posten verteilen sich wie folgt: Hauptkassier: Harald Dittrich, Schriftführerin: Verena Rosenmüller, Abteilungsleiter: Andreas Bieniek (Fußball), Frank Übelein (Kegeln), Mario Rosenmüller (Tennis), Hauptjugendleiter: Stefan Birk, Platzwart: Michael Hassa, Verwaltungsrat: Geli Starklauf, Jessi Renner-Austen, Kerstin Drozd, Michael Walz, Pascal Römer, Markus Bär, Matthias Schneider, Michael Hassa und Mario Rosenmüller, Kassenrevisoren: Manfred Igel und Klaus Bäuerlein, Ehrenamtsbeauftragter: Klaus Bäuerlein, Ehrungsbeauftragte: Gudrun Dörfler.
Laut Hauptkassier Harald Dittrich zeigte sich die finanzielle Lage des ASV im vergangenen Jahr alles andere als rosig. Da der Betrieb der Gaststätte fast zum Erliegen kam, fiel hier eine prägnante Einnahmequelle nahezu weg. Nur wegen dem beispiellosen Einsatz von Michael Ziener und Steffi Peiker mit zahlreichen Helferinnen und Helfern konnten die Veranstaltungen durchgezogen werden. Im neuen Jahr sei es unbedingt nötig, weitere Einnahmequellen zu erschließen. Ebenso müssen die Mitgliedsbeiträge an die Vorgaben des BLSV und BFV angeglichen werden.
Wie Robert Starklauf in seinem Rückblick berichtete, kämpfen die beiden Herrenmannschaften in der Kreisliga Bamberg sowie in der A - Klasse um den Klassenverbleib. Auch die Damenmannschaft in der Spielgemeinschaft mit Frensdorf hat einen schweren Stand in der Kreisliga Bamberg/Bayreuth.
Die Abteilungsleiter Kegeln, Frank Übelein, und Tennis, Mario Rosenmüller, berichteten von einem reibungslosen Ablauf des Spielbetriebes. Die Kegler haben wieder zwei Herren-, eine Damen-, eine gemischte und eine Jugendmannschaft gemeldet. Die 1. Herrenmannschaft könnte um die Meisterschaft mitspielen. Die Tennisabteilung spielte mit zwei Mannschaften um die Punkte. Hier sei es immer schwieriger, zuverlässigen Nachwuchs zu bekommen.


Treue Mitglieder geehrt

Ehre, wem Ehre gebührt. Unter diesem Motto stand der Ehrungsabend des ASV Sassanfahrt. Ein besonders seltenes Jubiläum konnte Georg Zeh feiern, denn er ist mittlerweile über 65 Jahre dem ASV zugehörig. Lange Jahre spielte er Fußball in allen Herrenmannschaften bis zur AH. Beim Bau des Sportheimes in den Jahren 1973 und 1974 war er als fachkundiger Handwerker eine wichtige Stütze bei diesem wegweisenden Projekt des ASV. Leider konnte er aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen.
Etliche weitere Geehrte waren ebenfalls aktive Fußballer beim ASV. Unvergessen der Aufstieg in die Landesliga im Jahr 1978. Hier waren die Fußballer Ernst Bauer, Georg Lamm und Georg Starklauf wichtige Säulen der Bezirksligameistermannschaft. Ebenso aktive Fußballer waren Konrad Bär, Helmut Biesenecker, August Heß, Gebhard und Gerhard Ruderich, während sich alle anderen in verschiedenen Funktionen für den Verein nützlich machten. Klaus Bäuerlein