Hallerndorf — Mehrere Personen sind am Samstag bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2264 bei Hallern dorf verletzt worden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 10 000 Euro.
Die 67-jährige Unfallverursacherin aus Erlangen fuhr laut Bericht der Polizeiinspektion Forchheim am frühen Abend von Adelsdorf in Richtung Hallern dorf.

In den Acker

Auf dieser schneeglatten Strecke geriet sie mit ihrem Auto ins Schleudern und erfasste einen entgegenkommenden Pkw, der dadurch in einen angrenzenden Acker geschleudert wurde. Beide Wagen waren mit jeweils vier Personen, darunter auch Kinder, besetzt. Von den insgesamt acht beteiligten Personen wurden sieben leicht verletzt und zur medizinischen Versorgung auf mehrere Krankenhäuser verteilt.
Ein Abschleppdienst entfernte die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge von der Unfallstelle. Die Feuerwehr Hallern dorf war laut ihrem Einsatzbericht um 17.05 Uhr zum Ausleuchten zu dem Verkehrsunfall alarmiert worden. Beim Eintreffen wurden bereits alle Patienten vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab und leuchteten diese aus.
Nach rund zwei Stunden konnten die Hallern dorfer wieder einrücken. pol/red