Mit einem Sieg und einer Niederlage schloss der TTC Wohlbach den Doppel-Spieltag in der 3. Bundesliga Süd ab. Im ersten Spiel des Wochenendes verloren die TTC-Herren gegen Kaiserslautern, am nächsten Tag gelang, wie gestern bereits berichtet, der erste Saisonsieg gegen Effeltrich.

3. Bundesliga Süd Herren

TTC Wohlbach -

TSG Kaiserslautern 2:6

Schon in den Doppelpaarungen war es eng. Borna Kovac und Roman Rosenberg hatten gegen Rafael Turrini und Adam Klajber im ersten Satz mit 11:13 das Glück nicht auf ihrer Seite. Vor allem der extrem schnelle Turini brachte unglaubliche Bälle immer wieder ins Spiel. Der zweite Satz ging mit 9:11 verloren und auch im dritten Satz waren die Gäste mit 11:13 die Glücklicheren.

Bei Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel war der Spielverlauf ähnlich. Sie führten gegen Sushmit Sriram und Felix Köhler im ersten Satz mit 10:7 und verloren 10:12. Der zweite Satz ging mit 10:8 an die Wohlbacher, doch dann war der Faden gerissen.

Das Gleiche bei den Einzelspielen: Borna Kovac brauchte gegen Turrini zwei Sätze, um mit dem extrem schnellen Spiel seines Gegners zurecht zu kommen. Den dritten Satz gewann er. Im vierten führte er 10:7, 11:10 und 12:11 und musste den Satz mit 14:16 doch noch abgeben. Auch Roman Rosenberg führte gegen Sriram 2:1 nach Sätzen und kam bis dahin mit dem Noppen- und Antitop-Belag seines Gegners recht gut zurecht. Doch im vierten und fünften Satz spielte Sriram, der etwa 100 QTTR-Punkte mehr hat als Rosenberg, seine ganze Routine aus und gewann. So stand es zur Pause schon 0:4 und die Hoffnungen des TTC-Team schwanden.

Erst Grozdanov gelang der erste Punkt für den TTC gegen das große deutsche Jugendtalent Felix Köhler. Dabei lag er schon 0:2 zurück und konnte, wie in der vergangenen Saison, das Spiel noch an sich reißen. Auch das Spiel zwischen Forkel und Klajber war spannend. Der TTC-Spieler glich zum 2:2 aus und lag bis Mitte des dritten Satzes noch gleichauf, doch dann setzte sich sein Gegner durch. Ein tolles Spiel lieferte Borna Kovac gegen Sriram. Er konnte die unberechenbaren Bälle seines Gegners immer sehr gut returnieren und gewann relativ klar mit 3:1. Da jedoch Rosenberg gegen den unheimlich schnellen und reaktionsstarken Turrini keine Chance hatte, endete das Spiel mit 6:2 für die Gäste.

TTC Wohlbach -

DJK SpVgg Effeltrich 6:2

Kovac und Rosenberg brauchten zwar fünf Sätze, doch der vierte und fünfte Satz war dann recht klar. Grozdanov und Forkel hielten gegen das Einser-Doppel der Gäste gut mit und versäumten, den dritten Satz für sich zu entscheiden. Es stand 1:1 nach den Doppeln.

In den ersten beiden Einzeln stellten Kovac gegen Zaus und Rosenberg gegen Guman bereits die Weichen auf Sieg. Kovac gewannt 3:0 und auch Rosenberg landet mit seinem cleverem Spiel einen 3:0-Sieg. Wohlbach führt mit 3:1 zur Pause - das gab es in dieser Saison bisher noch nicht. Jetzt musste das hintere Paarkreuz nachlegen. Das gelang Grozdanov mit einem 3:1 gegen Plattner. Forkel spielte gegen den australischen Jugend-Nationalspieler zwar gut mit und gewann den ersten Satz, aber dann setzte sich das Jugendtalent klar durch - 4:2.

Kovac und Rosenberg gingen beide gegen Guman und Zaus mit 2:0 in Führung, verloren dann jeweils den dritten Satz, um im vierten Satz den Sack zuzumachen. Der lang ersehnte erste Saisonsieg war unter Dach und Fach. hb