"Seit Jahrzehnten leiden die Einwohner von Baunach und Reckendorf unter der enormen und stetig zunehmenden Verkehrsbelastung. Für die Ortsumgehungen muss endlich eine einvernehmliche und zeitnah realisierbare Lösung gefunden werden, die von der Mehrheit der Bürger mitgetragen wird", fordert die Bundestagabgeordnete Emmi Zeulner (CSU). "Wir müssen alles daransetzen, dass die Ortsumgehungen in die höchste Dringlichkeitsstufe des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgenommen werden."
Vor diesem Hintergrund hatte sie am Montag Staatssekretär Gerhard Eck (CSU) vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, zu einem Ortstermin nach Baunach eingeladen, um mit ihm, den Bürgermeistern der Stadt Baunach, Ekkehard Hojer (CBB), und der Gemeinde Reckendorf, Manfred Deinlein (SPD), MdL Jürgen Baumgärtner (Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags) sowie Baudirektor Uwe Zeuschel vom Staatlichen Bauamt Bamberg die